WOW

Komisches Gefühl

Das ist schon ein komisches Gefühl … 😷

Bestes Spätschicht-Wetter, und normalerweise würde jetzt für uns die „heiße Phase“ beginnen – ungefähr so:

Der Luxemburger Platz und die Zufahrten sind vorbereitet, die ersten Trucks fahren ein.

David Freitag „beschwert“ 😉 sich wie immer über die enge Einfahrt und rangiert dann souverän den Bear’s Streetfood-Truck auf seinen Platz.

Arun Das Gupta ist schon mit den Vorbereitungen seiner Delhikat – Indian Street Food-Köstlichkeiten beschäftigt, Erika und Bozena versorgen ihren BubbleWaffle2GO-Hänger mit Strom, Eat Schmackofatz, Elli’s Kölsche Küche, die Cocktail Ambulanz und die Feelgoodys kennen sich als „Wiederholungstäter“ aus und richten ihre Plätze ein.

Knödelfein und „Divino Streetfood“ sind zum ersten mal dabei und bekommen eine kurze Einweisung …

Der graue Father & Son – Burger and Soulfood Company-Truck mit Klaus am Steuer ist nicht zu überhören und nimmt als letztes seinen Platz ein.

Etwas später kommen Jennifer und Eddie von Rawsome Delights an, bauen auf … kurzer Soundcheck, der schon die ersten Spaziergänger zum Anhalten verleitet … kurz darauf sind sie „spielbereit“.

Essensduft weht über den Platz, langsam wird es voller, die ersten Tische sind besetzt, Stimmengewirr, spielende Kinder, Besucher, die entspannt über die Busmannstrasse schlendern, Schaufenster betrachten, durch die Geschäfte bummeln, sich unterhalten, lachen, durch das kulinarische Angebot probieren, Freunde und Bekannte treffen …

Gegen 22.10 Uhr: langer Applaus, Rawsome Delights haben die letzte Zugabe beendet und bauen langsam ab, auch die Foodtrucks putzen ihre Küchen, laden ihre Tische und Dekoration ein, machen sich abfahrtbereit. Die letzten Besucher sitzen noch bei einem Bier zusammen … ein schöner Abend geht zu Ende.

Heute ist alles anders …